Wie man Akronyme übersetzt

Eine allgemeingültige Formel dafür habe ich nicht, aber ich kann erzählen, wie ich das Problem angegangen bin, als ich letztens vor dieser Aufgabe stand.

Ausgangslage: In dem Roman „Sommermädchen“, den ich mit meiner Kollegin zusammen übersetzt habe, gab es zum Schluss fünf Verhaltensregeln, wie ich mich wilden Delphinen gegenüber „dolphin-smart“ verhalte. Damit man sich das besser merken kann, ergeben die fünf Anfangsbuchstaben der Regeln das Wort „smart“.

S          Stay back – fifty yards from dolphin

M        Move away if dolphins show signs of disturbance

A         Always put your engines in neutral when dolphins are near

R         Refrain from feeding, touching, or swimming with wild dolphins

T          Teach others to be dolphin-smart

Zunächst einmal habe ich eine sinngemäße Übersetzung dieser Regeln angefertigt:

– Halten Sie sich von Delphinen fern – fünfzig Meter

– Entfernen Sie sich, wenn Sie sehen, dass die Delphine sich gestört fühlen

– Schalten Sie den Motor immer in den Leerlauf, wenn Delphine in der Nähe sind

– Verzichten Sie darauf, wilde Delphine zu füttern, sie anzufassen oder mit ihnen zu schwimmen

– Zeigen Sie anderen, wie man sich Delphinen gegenüber richtig verhält

Im nächsten Schritt habe ich versucht, die Sätze jeweils so umzuformulieren, dass sie mit einem Wort anfangen, das den richtigen Anfangsbuchstaben hat. Welche Wortalternativen habe ich dabei, wie kann ich den Inhalt noch anders ausdrücken? Und als Plan B: Wenn mir das nicht gelingt, durch welche Wörter könnte ich „smart“ notfalls ersetzen? Klug, schlau, clever – leider haben sie alle nicht die richtige Länge. Das Ersetzen des Wortes kommt also nicht in Betracht, ich muss das Akronym wirklich mit „smart“ bilden.

Mit einem kleinen Trick habe ich es schließlich geschafft, das Akronym in der Übersetzung zu erhalten:

S          Sichere Entfernung – bleiben Sie 45 m vom Delphin entfernt.

M        Motor immer in den Leerlauf schalten, wenn Delphine in der Nähe sind.

A         Auf Abstand gehen und sich entfernen, wenn die Delphine sich offensichtlich gestört fühlen.

R             Richtiges Verhalten heißt, nicht mit wilden Delphinen zu schwimmen, sie nicht zu füttern oder anzufassen.

T          Toll ist es, wenn Sie auch anderen zeigen, wie man sich Delphinen gegenüber richtig verhält.

Haben Sie es bemerkt? Ich habe die zweite und dritte Regel miteinander vertauscht. Und genau so wurde es auch im Roman abgedruckt.