Good Hope Centre e.V.

Schon seit etlichen Jahren ist meine Familie mit einer tansanischen Familie befreundet, und wir haben dieses Land diverse Male besucht. Tansania gehört zu den ärmsten Ländern der Welt, und wir wollten gerne ein Projekt unterstützen, das den Menschen dort hilft. Ganz wichtig war uns dabei die Sicherheit, dass unser Geld wirklich den Menschen zugute kommt und nicht in dunklen … [Weiterlesen...]

Das Regal füllt sich weiter

Der Herbst ist eindeutig ins Land gezogen, draußen ist es kalt und feucht, also ideales Handarbeitswetter. Aber es müssen ja nicht immer nur Socken, Pullover und Handschuhe sein. Wie wäre es mal mit einem dieser fröhlich-bunten Gesellen gegen den Winterblues? Schon das Sockenbuch von Sascha hat mir Freude gemacht, mit den Onesiegurumi legt die Autorin aber noch ein paar … [Weiterlesen...]

Nächster Zielort: Indien

Ein gutes Jahr ist es jetzt her, dass ich von HarperCollins gefragt wurde, ob ich nicht einen Roman übersetzen möchte, der in Indien spielt. Da ich selbst schon in Indien gewesen bin und sogar auch in Jaipur, war es für mich eine besondere Freude, diesen Auftrag zu übernehmen. Ich fühlte mich direkt wieder dorthin zurückversetzt. Die Hitze, der Staub, die Kühe auf der Straße; … [Weiterlesen...]

Und der nächste Neuzugang …

Wie schon angedeutet habe ich es nicht bei einem Häkelbuch belassen und schiebe jetzt noch ein Strickbuch hinterher, das ich diesmal aus dem Englischen übersetzt habe. Eigentlich ist der August nicht wirklich die richtige Zeit, um ein Strickbuch vorzustellen, sollte man meinen. Stricken heißt aber nicht immer nur dicke Winterpullover, wie Erika Knight beweist. Also bitte nicht … [Weiterlesen...]

Der Autorenwelt-Shop – die autorenfreundliche Quelle für Lesestoff

Kennen Sie schon den Autorenwelt-Shop? Nein? Dann wird es aber Zeit. Dieser Webshop ist in einer Hinsicht etwas Besonderes: Er beteiligt die Autor:innen und inzwischen auch die Übersetzer:innen an jedem verkauften Buch mit bis zu 7 % vom Ladenpreis. Ohne dass das Buch für die Käufer:innen teurer wird. Für die macht es überhaupt keinen Unterschied, ob sie das Buch nun bei einem … [Weiterlesen...]

Blogwichteln 2022: Kinder- und Jugendliteratur übersetzen

Jetzt hat auch hier der Blogwichtel zugeschlagen und mich mit einem Artikel beschenkt. Meine Kollegin Meike Blatzheim beschäftigt sich darin mit dem Übersetzen einer Textsorte, die mir selbst eher selten auf den Schreibtisch flattert. Vielen Dank für diesen interessanten Beitrag, liebe Meike! Ist das Übersetzen von Kinder- und Jugendliteratur einfacher als das Übersetzen … [Weiterlesen...]

Blogwichteln

Es ist eine schöne Tradition in meinem Netzwerk Texttreff, uns gegenseitig mit Blogbeiträgen zu bewichteln. Ich durfte dieses Jahr für Sarah Christiansen einen Artikel verfassen:https://www.zweitefeder.de/wortmigranten/ Viel Spaß beim Lesen. Aber vorsicht, man liest sich in ihrem Blog unglaublich schnell fest :) … [Weiterlesen...]

Neuzugang im Bücherregal

Wie … was? Socken kann man auch häkeln statt stricken? Irgendwie fehlen mir dabei vier Nadeln, und die eine verbliebene ist auch noch krumm an der Spitze. Das soll tatsächlich funktionieren? Offenbar doch. In ihrem ersten auf Deutsch erschienenen Buch tritt Sascha Blase-Van Wagtendonk den Beweis dafür an, und ich hatte die Ehre, es aus dem Niederländischen zu übersetzen. Es ist … [Weiterlesen...]

Und der Literaturnobelpreis geht an …

Ausgerechnet Tansania. Der Literaturnobelpreis geht dieses Jahr an einen Autoren aus meinem afrikanischen Lieblingsland. Aber wer jetzt gerne Abdulrazak Gurnah kennen lernen möchte, hat Pech gehabt; aktuell sind seine englischsprachigen Bücher in Deutschland vergriffen und deutsche Ausgaben sowieso nicht mehr auf dem Markt. Und nur wenige seiner Romane sind als E-Book … [Weiterlesen...]

ÖPNV in den Niederlanden oder: Wenn einer eine Reise tut … kommt er manchmal gar nicht erst rein

Ich weiß nicht, ob die Niederländer so unendlich viele Schwarzfahrer haben oder ob sie es einfach leid waren, ihnen ständig hinterherzukontrollieren, auf jeden Fall sind sie auf die glorreiche Idee gekommen, Schranken aufzustellen, um diese schwarzen Schafe am fahrkartenlosen Betreten der Busse, Bahnen und Bahnhöfe zu hindern. Wer die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen will, … [Weiterlesen...]

Rezension Ricarda Essrich: Positionierung als freiberuflicher Übersetzer

„Wer als freiberuflicher Übersetzer erfolgreich sein will, muss sich spezialisieren“, sagen die einen, während die anderen davon überzeugt sind, dass nur die Diversifikation der einzig seligmachende Weg ist. Wer nun Recht hat und ob überhaupt einer von beiden Recht hat, damit beschäftigt sich meine Kollegin Ricarda Essrich in ihrem neuerschienenen Buch „Positionierung als … [Weiterlesen...]