Gläserne Übersetzer

Wenn Sie schon immer einmal einem Übersetzer bei der Arbeit über die Schulter schauen wollten, haben Sie morgen die Gelegenheit dazu.  Morgen ist Hieronymustag, der Tag der Übersetzer, und aus diesem Anlass werden mehrere Übersetzer in der Öffentlichkeit arbeiten, so dass Sie zuschauen und Fragen stellen können. Die genauen Orte und Zeiten gibt es hier: … [Weiterlesen...]

Mit Sprachprofi wäre das nicht passiert

Bei uns in der Nachbarschaft macht gerade ein neues Geschäft auf. Und nein, es handelt sich nicht um einen Imbiss … (Bild: Birte Mirbach) … [Weiterlesen...]

Wie Romane übersetzt werden

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie Romane übersetzt werden? Tom Gauld weiß Bescheid. Wobei für uns Kölner natürlich noch eine weitere Möglichkeit in Betracht kommt: die Heinzelmännchen. … [Weiterlesen...]

Ein Buch, das garantiert nicht mehr übersetzt wird

Ja, so etwas gibt es leider. Und es liegt nicht unbedingt an der Qualität des Romans, wie man hier sieht. Ich habe die Serie um Detective Deb Ralston regelrecht verschlungen. Immer versucht sie, ihre Polizeiarbeit mit ihrem nicht ganz unkomplizierten Privatleben zu koordinieren. Ein Mann, ein Haus, drei Adoptivkinder mit wechselndem Anhang und immer mindestens ein Hund müssen … [Weiterlesen...]

Kleines Komma, große Wirkung

(Bild: Birte Mirbach) Fortbildung kann man als Übersetzer eigentlich nie genug bekommen, man weiß ja nie, wozu es gut ist. Ich hatte also wieder einmal ein interessantes Seminar gefunden, aber als es dann um den Preis ging, stand ich doch etwas ratlos vor dem Prospekt. Zum Thema Seminargebühr hieß es da: „140,-€ Ermäßigung auf Anfrage möglich“. Es ist ja schön, dass man auf … [Weiterlesen...]

E-Book Spanien

Aus den Beiträgen zu ihrer Blogparade Spanien, an der ich mich ja auch beteiligt habe, hat meine Kollegin Katja Flinzner inzwischen ein E-Book erstellt.  Zum Download bitte hier entlang: Kunst, Kultur und kleine Unterschiede. Viel Spaß beim Lesen! … [Weiterlesen...]

Welttag des Buches

Eigentlich geht es heute um den Welttag des Buches, dieser Beitrag könnte aber genauso gut ein weiterer Beitrag für Katjas Blogparade über Spanien sein. (Bild: Birte Mirbach) Mit dem Welttag des Buches feiern wir die Kultur des geschriebenen Wortes und die Rechte ihrer Autoren, also der Feiertag schlechthin für uns Bücherwürmer. Das Datum geht auf den katalonischen St. … [Weiterlesen...]

Von Deutschen und Spaniern – die kleinen Unterschiede

Meine liebe Kollegin Katja Flinzner hat in ihrem Blog mehrsprachig-handeln zur Blogparade über Spanien aufgerufen. Zeit für einen kleinen Ausflug in die Vergangenheit. (Bild: Birte Mirbach) Ich hatte von Anfang an vorgehabt, in den Ländern meiner Sprachen auch jeweils wenigstens ein paar Monate zu verbringen. Die kleinen Unterschiede im Alltag lernt man eben nur dort kennen – … [Weiterlesen...]

Vom Verb, das ein Nomen sein wollte

  Dass auch Wörter Gefühle haben und Identitätskrisen durchmachen, zeigt uns eindruckvoll Philipp Scharrenberger in seiner Geschichte vom Verb, das ein Nomen sein wollte. http://www.youtube.com/watch?v=35MxwZtI9BM Viel Spaß damit! … [Weiterlesen...]

Lesetipp

Nicht nur für Kölner Leseratten zu empfehlen: das Literaturblog www.koelner-leselust.de von meiner lieben Netzwerk-Kollegin Heike Baller.  Derzeit berichte ich dort in einer mehrteiligen Reihe über meine Erfahrungen mit Büchertauschregalen in Ostafrika. … [Weiterlesen...]